MSD startet „IDEA Studio Europe“ zur Förderung von Innovationen im Gesundheitswesen

MSD (Merck Sharp & Dohme Ges.m.b.H.) freut sich, die Einführung des IDEA Studio Europe bekannt zu geben. Eine bahnbrechende Initiative zur Förderung der nächsten Generation digitaler Gesundheitstechnologien und -lösungen, die von der Prävention bis zur Diagnose und Therapieunterstützung reichen. Das Programm wird durch eine Investition von 15 Millionen Euro über drei Jahre aus dem MSD Global Health Innovation Fund (MGHIF) unterstützt, um gezielt Start-ups und kleine Unternehmen zu fördern, die innovative Lösungen zur Verbesserung der Patientenversorgung und des Zugangs zur Gesundheitsversorgung entwickeln.

Das IDEA Studio Europe, mit Hauptsitz in Berlin, zielt darauf ab, durch offene Innovationskultur und starke Partnerschaften die Gesundheitsversorgung weltweit zu transformieren und ist Teil des kontinuierlichen Engagements von MSD. Ein weiteres Studio wird im asiatisch-pazifischen Raum eröffnet und hat seinen Sitz in Singapur. Kleine Unternehmen und Start-ups werden so bei der Entwicklung neuartiger Gesundheitslösungen, die die Patientenversorgung und den Zugang zur Gesundheitsversorgung verbessern, bereits in der Frühphase unterstützt. Der Fokus des Programmes liegt auf Projekten, die eine breite Palette patientenorientierter Themen abdecken, von Prävention und Gesundheitskompetenz bis hin zu Diagnose- und Therapieunterstützung. Besonders hervorgehoben werden Projekte in den Bereichen Onkologie, Immunologie und Impfstoffentwicklung. „Mit dem MSD IDEA Studio Europe setzen wir uns dafür ein, die Zukunft des Gesundheitswesens durch Förderung innovativer digitaler Lösungen aktiv zu gestalten“, sagt Markus Stickler, Policy & Corporate Communication Lead, von MSD Österreich. „Es ist ein weiterer Schritt getreu unserer Mission zu handeln: nämlich das Leben zu schützen, zu verbessern und zu retten. Wir bieten Unternehmern die Möglichkeit, das umfassende Know-how von MSD im Gesundheitswesen zu nutzen, um ihre Idee auszubauen und gleichzeitig sinnvolle Auswirkungen für Patient:innen zu erzielen. Das ist nicht nur eine Initiative zur Verbesserung der Gesundheitssysteme, sondern hat auch positive Auswirkungen auf den österreichischen und europäischen Wirtschaftsstandort.“

MSD IDEA Studio Europe: Schwerpunkte und Ziele

  • Prävention und Gesundheitskompetenz: Entwicklung und Implementierung digitaler Lösungen zur Förderung der Prävention und zur Stärkung der Gesundheitskompetenz in der Bevölkerung.
  • Früherkennung und Diagnose: Nutzung fortschrittlicher Technologien und Datenanalyse zur Verbesserung der Früherkennung und präziseren Diagnose von Krankheiten.
  • Therapieunterstützung und Fernüberwachung: Förderung innovativer Lösungen zur Unterstützung von Therapien und Fernüberwachung.
  • Optimierung klinischer Studien: Verschlankung und Effizienzsteigerung von Prozessen in klinischen Studien und der Rekrutierung von Studienteilnehmer:innen.

Das MSD IDEA Studio Europe wird nicht nur finanzielle Mittel bereitstellen, sondern auch enge Partnerschaften mit Technologieunternehmen, Kliniken und anderen Akteuren im Gesundheitswesen aufbauen. Diese Kooperationen sind entscheidend, um die Entwicklung und Implementierung neuer Technologien voranzutreiben und nachhaltige Innovationen im Gesundheitswesen zu fördern.

Kooperation und Innovation in Österreich: Zusammenarbeit mit Proxygen

Neben den weitreichenden internationalen Plänen legt MSD auch in Österreich einen klaren Fokus auf starke Partnerschaften und zukunftsfähige Technologien. Eine bereits 2023 etablierte Zusammenarbeit mit dem Wiener Unternehmen Proxygen, einem führenden Unternehmen in der Entwicklung von „Molecular Glue Degraders“, illustriert diesen Ansatz. Die Kooperation zielt darauf ab, gemeinsam neuartige Lösungen für anspruchsvolle therapeutische Ziele zu finden und konzentriert sich auf die Entwicklung einer neuen Art von Medikamenten, die als "Molecular Glue Degrader" bezeichnet werden. Diese innovativen Substanzen bieten eine vielversprechende neue Methode zur Bekämpfung von Krankheiten, die bisher schwer oder gar nicht behandelbar waren. Dr. Bernd Boidol, CEO von Proxygen, zeigt sich begeistert von der guten Zusammenarbeit: „Die Partnerschaft mit MSD bietet uns die einzigartige Möglichkeit, unsere Plattformtechnologie und unsere Expertise bei der Identifizierung neuartiger „Molecular Glue Degraders“ mit den erstklassigen Forschungs- und Entwicklungskapazitäten von MSD zu kombinieren. Sie gibt uns den nötigen Rahmen und die Ressourcen, um unsere Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten entscheidend voranzutreiben.“

Mit den IDEA Studios und der strategischen Zusammenarbeit mit Partnern wie Proxygen setzt MSD ein starkes Zeichen für die Förderung innovativer Gesundheitslösungen und die Verbesserung der Patientenversorgung sowie Stärkung des österreichischen und europäischen Wirtschaftsstandort.

Nähere Informationen finden Sie auf der Website: https://www.msd.de/ideastudio/

Über MSD

MSD ist ein führendes globales biopharmazeutisches Unternehmen mit drei Standorten (in Wien und Krems) und rund 950 Mitarbeiter:innen in Österreich. Seit über 130 Jahren ist es unsere Mission, das Leben zu schützen, zu verbessern und zu retten. Unser oberstes Ziel ist es, Krankheiten zu verhindern beziehungsweise im Falle einer Erkrankung, diese möglichst früh zu erkennen, eine effektive Heilung zu fördern und die Lebensqualität Betroffener zu verbessern. Um die teils komplexen und bedrohlichen Gesundheitsprobleme unserer Gesellschaft zu lösen, legen wir bei MSD Österreich höchsten Wert auf intensive und innovative Forschung. Unsere Fokusbereiche umfassen insbesondere Onkologie, bakterielle und virale Infektionserkrankungen, immunologische und kardiovaskuläre Erkrankungen, Tierkrankheiten und die Entwicklung von Impfstoffen. Als verlässlicher Partner für Gesundheit und Fortschritt bleiben wir bei MSD bestrebt, einen positiven Unterschied im Leben der Menschen und Tiere in Österreich zu schaffen, sowohl für die heutige als auch für zukünftige Generationen. Denn wir forschen für das Leben!

MSD ist die Kurzform von Merck Sharp & Dohme Ges.m.b.H., die österreichische Tochtergesellschaft von Merck & Co., Inc., mit Hauptsitz in Rahway, New Jersey, USA und weltweit 70.000 Mitarbeitern. In Österreich ist MSD mit rund 1.000 Mitarbeiter:innen an mehreren Standorten vertreten.

07/2024 | AT-NON-02459

The sender takes full responsibility for the content of this news item. Content may include forward-looking statements which, at the time they were made, were based on expectations of future events. Readers are cautioned not to rely on these forward-looking statements.

As a life sciences organization based in Vienna, would you like us to promote your news and events? If so, please send your contributions to news(at)lisavienna.at.