Stadt Wien: Wien Top bei Sicherheit, Stabilität und Infrastruktur im Economist-Ranking

Premiere für Wien: Die Stadt hat als erste europäische Metropole überhaupt den vordersten Platz bei der jährlichen „Economist Intelligence Unit Global Survey“ belegt. Die Studie des renommierten britischen Wirtschaftsmagazins vergleicht 140 Städte anhand von Faktoren wie politische Stabilität, soziale Sicherheit, Zugang zu Gesundheitssystem und Bildung.

Wien lag in den vergangenen Jahren stabil auf Platz zwei und konnte heuer erstmals Melbourne nach sieben Jahren an der Spitze ablösen. Wien und Melbourne erhielten beim diesjährigen Ranking volle Punktezahl bei Gesundheitssystem, Bildung, Kultur und Infrastruktur. Ausschlaggebend für die Top-Platzierung Wiens war laut Studien-AutorInnen die hohe soziale Sicherheit, politische Stabilität und die niedrige Kriminalitätsrate. Hier hat Melbourne Punkte im Vergleich zum Vorjahr Punkte verloren.

Die ersten zehn Plätze des Rankings im Detail:

  1. Wien
  2. Melbourne, Australien
  3. Osaka, Japan
  4. Calgary, Kanda
  5. Sydney, Australien
  6. Vancouver, Kanada
  7. Tokio, Japan
  8. Toronto, Canada
  9. Kopenhagen, Dänemark
  10. Adelaide, Australien

Weitere Informationen zum Ranking unter:
www.eiu.com/public/topical_report.aspx?campaignid=Liveability2018