Pfizer: Renée Gallo-Daniel in europäische Vertretung der Impfstoffindustrie bestellt

Pfizer-Kollegin Gallo-Daniel ist neue Programmkoordinatorin von „Vaccines Europe“ in Brüssel.

Mag.a rer.nat. Renée Gallo-Daniel, Senior Public Affairs Manager bei der Pfizer Corporation Austria, koordiniert nun auch die Programme der Impfstoffindustrie auf europäischer Ebene. Mit Jänner 2020 hat sie die Position des „National Vaccine Industry Group Coordinators“ bei Vaccines Europe, dem Dachverband der Impfstoffindustrie innerhalb der EU, angetreten. Gallo-Daniel bleibt weiterhin bei Pfizer sowie als Präsidentin des Österreichischen Verbands der Impfstoffhersteller aktiv.

Die Mission von Vaccine Europe ist es, einen politischen Diskurs und Austausch mit Behörden auf EU-Ebene zu führen sowie eine fundierte, wissenschaftliche Aufklärung rund um das Thema Impfen zu unterstützen. Mitgliedsunternehmen von Vaccines Europe sind im Bereich Forschung und Entwicklung, Produktion sowie Vermarktung von Impfstoffen aktiv. In diesem Verband wird Mag.a rer.nat. Renée Gallo-Daniel von nun an den laufenden Austausch und die Abstimmung der Programme aller europäischen Mitglieder koordinieren.

„Um wirksame Aufklärung zum Thema Impfen zu betreiben sowie Durchimpfungsraten bei impfpräventablen Erkrankungen zu steigern, sind gemeinsam akkordierte und länderübergreifende Aktionen essentiell. Ich freue mich sehr auf diese spannende neue Aufgabe und auf eine konstruktive Zusammenarbeit auf europäischer Ebene in Brüssel“, so Gallo-Daniel.

„Renée Gallo-Daniel verfügt über jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Impfstoffe, sowohl auf Industrie- als auch auf Beratungsseite. Damit kann sie in ihrer neuen Rolle entscheidend dazu beitragen, dass künftig noch mehr Menschen in Europa vor vermeidbaren Krankheiten geschützt werden. Ich wünsche Renée dafür viel Erfolg“, sagt Prof. Dr. Robin Rumler, Geschäftsführer der Pfizer Corporation Austria.

Gallo-Daniel (54) arbeitet seit mehr als 25 Jahren in der pharmazeutischen Industrie, davon fast 20 Jahre im Impfstoffbereich. Ihre Karriere startete sie bei GlaxoSmithKline Pharma, wo sie in mehreren Positionen tätig war. Mit Beginn 2012 wechselte sie als Geschäftsführerin in eine Consultingagentur. 2014 kam sie zu Pfizer, wo sie seither den Impfstoffbereich in diversen Rollen verantwortet. Parallel dazu initiierte sie 2011 die Gründung des Österreichischen Verbands der Impfstoffhersteller (ÖVIH), dessen Interessen sie seit 2014 als Präsidentin vertritt. Gallo-Daniel studierte Psychologie an der Universität Wien und ist eingetragene klinische Psychologin und Gesundheitspsychologin.

Link-Tipps:

Über Pfizer

Wenn Menschen krank werden, kann sich vieles für sie verändern – ein oft schwieriger Weg beginnt. Bei Pfizer arbeiten rund 90.000 Mitarbeiter weltweit daran, Patienten auf diesem Weg zu unterstützen. Sie erforschen, entwickeln, produzieren und vertreiben moderne Arzneimittel und Impfstoffe zur Behandlung oder Vorbeugung von Krebs, Herz-Kreislauferkrankungen, chronisch-entzündlichen Erkrankungen, seltenen Erkrankungen und Infektionen. Der Unternehmens-Hauptsitz von Pfizer liegt in New York. In Österreich beschäftigt Pfizer derzeit rund 500 Mitarbeiter an zwei Standorten: Dem Vertriebsstandort in Wien und dem Produktionsstandort für Impfstoffe in Orth an der Donau. Um mehr über Pfizer zu erfahren, besuchen Sie uns auf www.pfizer.at oder folgen Sie uns auf Twitter (www.twitter.com/pfizeraustria) und Facebook (www.facebook.com/pfizeraustria).

The sender takes full responsibility for the content of this news item. Content may include forward-looking statements which, at the time they were made, were based on then-current expectations of future events. Readers are cautioned not to rely on these forward-looking statements.

As a life sciences organization based in Vienna, would you like us to promote your news and events? Just send your contributions to news(at)lisavienna.at.