ÖFG: Katharina Koch-Trappel ist neue Generalsekretärin der Österreichischen Forschungsgemeinschaft

Im Rahmen der Hauptversammlung der Österreichischen Forschungsgemeinschaft (ÖFG) ist Katharina Koch-Trappel am 25. Jänner 2019 einstimmig zur neuen Generalsekretärin der ÖFG gewählt worden. Katharina Koch-Trappel war von 2013 bis 2019 Programm Managerin an der Executive Academy der Wirtschaftsuniversität Wien und folgt nun auf Markus Vago, der den Verein fünf Jahre lang operativ leitete und in das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung wechselte.

Die Österreichische Forschungsgemeinschaft fördert seit 1977 einerseits gezielt Forschungsvorhaben in interdisziplinären Gebieten im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften, die frühzeitig wissenschaftlich und gesellschaftlich relevante Themenfelder identifizieren und fundiert aufarbeiten, und widmet sich anderseits mit ihren Förderprogrammen dem wissenschaftlichen Nachwuchs sowie der interuniversitären Zusammenarbeit von Forscherinnen und Forschern.

Neben der Organisation des Österreichischen Wissenschaftstags versucht die ÖFG überdies, mithilfe hochschulpolitischer Workshops und Kolloquien wichtige Themen im Diskurs für den Wissenschaftsstandort Österreich weiterzuentwickeln und Anstöße zur Verbesserung der strukturellen Voraussetzungen für Forschung und Lehre zu geben.