Roche Austria: Susanne Erkens-Reck ist neuer General Manager

Mit der Besetzung des General Manager setzt Roche Austria ein weiteres Signal, dass es dem Unternehmen ernst ist mit Digitalisierung, modernen Arbeitsmethoden und Frauenpower in Top-Führungspositionen: Susanne Erkens-Reck, neue Geschäftsführerin seit 1. Jänner 2020, steht für einen starken Fokus auf Innovation, Agilität und unternehmerisches Denken.

Erkens-Reck wechselte aus einer globalen IT Rolle am Roche Stammsitz in Basel an die Spitze der österreichischen Niederlassung.

Nach der Ausbildung als MSc in Mathematik an der Universität Freiburg startete sie bereits vor 22 Jahren ihre Karriere bei Roche, wo sie bald zu Corporate Finance Informatics wechselte und verschiedene Funktionen mit zunehmender Verantwortung innehatte. Seit 2011 verantwortete sie konzernweit die IT-Lösungen für Finanzen, Personal, Rechtswesen und Kommunikation. Erweitert wurde ihre Verantwortung 2012 durch den globalen IT Einkauf, 2017 ergänzt durch globale IT Sicherheit, Datenschutz und Risiko.

Die gebürtige Deutsche ist verheiratet und Mutter zweier Töchter. “Ich freue mich auf einen erfolgreichen Start mit einem engagierten Team und auf die Zusammenarbeit mit österreichischen Stakeholdern und Partnern, um Patienten bestmöglich medizinisch zu versorgen”, so Susanne Erkens-Reck.

Über Roche in Österreich

Roche zählt in Österreich zu den führenden Anbietern von Arzneimitteln, Produkten der In-vitro-Diagnostik sowie bei Diabetes-Management-Systemen und Services und ist mit rund 400 Mitarbeitenden und drei eigenständigen Gesellschaften in Wien (Vertriebsstandort Pharma, Diagnostics und Diabetes Care) vertreten. Roche ist landesweit klare Nummer eins bei Krebsmedikamenten und im Spitalsbereich, am In-vitro-Diagnostik Gesamtmarkt sowie bei der Diabetesselbstkontrolle. Das Unternehmen feierte 2017 sein 110-jähriges Bestehen in Österreich. Weitere Informationen über die Niederlassungen finden sich im Internet unter www.roche.at.

The sender takes full responsibility for the content of this news item. Content may include forward-looking statements which, at the time they were made, were based on then-current expectations of future events. Readers are cautioned not to rely on these forward-looking statements.

As a life sciences organization based in Vienna, would you like us to promote your news and events? Just send your contributions to news(at)lisavienna.at.