MSD und Themis Bioscience schließen Kooperation

Ziel ist die Entwicklung neuer Impfstoffkandidaten

In einer exklusiven Lizenzvereinbarung geht MSD eine globale Forschungskooperation mit Themis Bioscience ein zur Erforschung und Entwicklung von Impfstoffkandidaten mittels Themis‘ Masernvirus-basierter Plattform.

„MSD zählt weltweit zu den führenden Unternehmen in der Impfstoffentwicklung. Das Erforschen und Entwickeln von neuen Impfstoffen zählt zu unseren Fokusbereichen. Es freut uns sehr, dass wir mit Themis Bioscience einen perfekten Kooperations-Partner gefunden haben, ganz besonders, weil es sich dabei um ein österreichisches Unternehmen handelt,“ bekräftigt Ina Herzer, Managing Director MSD Österreich.

„Die Partnerschaft mit MSD unterstreicht die Vielseitigkeit unserer Immunmodulationsplattform mit der wir in kurzer Zeit eine Reihe von Produktkandidaten für ein breites Spektrum an Infektionskrankheiten und Krebsindikationen entwickeln konnten“, sagte Dr. Erich Tauber, CEO von Themis Bioscience. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit MSD und die Entwicklung eines Impfstoffs, der das Potenzial hat, weltweit Menschen einen erheblichen Nutzen zu bieten“.

Im Rahmen der Vereinbarung wird Themis Impfstoffkandidaten gegen eine nicht näher benannte Krankheit entwickeln. MSD wird hierfür die Forschungsmittel bereitstellen sowie eine Kapitalinvestition in die Firma Themis tätigen. Darüber hinaus hat Themis Anspruch auf entwicklungs- und umsatzbasierte Meilensteinzahlungen sowie auf Lizenzgebühren für zugelassene Produkte aus der Zusammenarbeit.

Über MSD

MSD – in den USA und Kanada Merck & Co., Inc., mit Sitz in Kenilworth, NJ, USA – ist ein führendes globales Gesundheitsunternehmen, das seit mehr als 125 Jahren neue Lösungen für Gesundheitsprobleme weltweit erforscht und weiterentwickelt. Das Unternehmen ist mit rund 69.000 Mitarbeitern in mehr als 140 Ländern vertreten. Im Jahr 2018 hat MSD einen Umsatz von rund 42,3 Milliarden US-Dollar erzielt. In Österreich hat MSD drei Standorte, darunter zwei Produktionsstandorte für die Tiergesundheit.

Im Kerngeschäft erforscht, entwickelt, produziert und vertreibt MSD verschreibungspflichtige Arzneimittel, Impfstoffe und Biologika sowie Präparate für die Tiergesundheit. Um auch weiterhin mit innovativen Gesundheitslösungen erfolgreich zu sein, investiert MSD jeden vierten US-Dollar in Forschung und Entwicklung (rund 9,8 Milliarden US-Dollar im Jahr 2018). Im Fokus stehen hier sowohl Prävention als auch Behandlung von Krebs, kardiovaskulären Erkrankungen, Alzheimer und Infektionskrankheiten wie HIV und Ebola. Darüber hinaus bietet MSD mit vielfältigen Corporate Responsibility-Programmen Lösungen für Gesundheitsprobleme in aller Welt.