Stadt Wien: Das Krankenhaus Nord ist fertig gebaut – Fertigstellungmeldung an Baupolizei ist erfolgt

Hacker und Wetzlinger nahmen heute den symbolischen Schlüssel entgegen

Mit dem heutigen Tag ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur Eröffnung erreicht: Der Bau des Krankenhauses Nord ist abgeschlossen. Das Haus ist fertig und damit keine Baustelle mehr. „Somit ist das Krankenhaus Nord behördlich zur zweckbestimmten Benutzung als Betriebsstätte genehmigt“, erläutert Gesundheitsstadtrat Peter Hacker heute im Rahmen der symbolischen Schlüsselübergabe gemeinsam mit KAV-Generaldirektor-Stellvertreter Herwig Wetzlinger, den Programmleitern Peter Köstenberger und Gerald Nüssel sowie der Kollegialen Führung, Margot Löbl, Ärztliche Direktorin, Jochen Haidvogel, Pflegedirektor, Werner Steinböck, Verwaltungsdirektor, und Markus Alexander Huber, interimistischer Technischer Direktor.

„Noch im Dezember werden die ersten MitarbeiterInnen, nämlich das Verwaltungspersonal, hier einziehen“, erklärt Wetzlinger, denn bis zur/m ersten PatientIn sei noch eine Menge zu tun. Nach der gestern erfolgten Fertigstellungsmeldung an die zuständige MA 37 (Baupolizei), steht als nächstes die sogenannte sanitätsrechtliche Verhandlung bei der MA 40 am Plan. „Dieses Verfahren wird noch heuer starten. Es gibt also keine Verschnaufpause“, erklärt Programmleiter Köstenberger. Nach dem MA 40-Verfahren, dürfen im KH Nord auch medizinische Tätigkeiten durchgeführt werden.

Die Vorbereitungen für den PatientInnen-Betrieb laufen auf Hochtouren

Die Vorbereitung für den PatientInnen-Betrieb für geschätzte 46.000 stationäre Patientinnen und Patienten und etwa 250.000 erwartete Ambulanzbesuche jährlich laufen auf Hochtouren. Am 25. November wurden plangemäß die technischen Probebetriebe erfolgreich abgeschlossen. Im April beginnen die klinischen Betriebssimulationen. Das bedeutet: Teams üben den Echtbetrieb mit Probepatientinnen und -patienten, beispielsweise mit den Schülerinnen und Schülern aus den Wiener Kranken¬pflegeschulen. Die Übersiedlung aus anderen KAV-Spitälern beginnt Ende Mai 2019. Danach werden bereits im Juni die ersten Patientinnen und Patienten im Krankenhaus Nord aufgenommen. „Dann erreicht dieses Krankenhaus endgültig seine Bestimmung: Es ist für die Gesundheitsversorgung aller Wienerinnen und Wiener da. Auf dem höchsten Stand der baulichen und medizinischen Technik. Wir liegen im Zeit- und vor allem auch in unserem Kostenplan“, so Hacker. Über den Sommer werden die Kapazitäten sukzessive hochgefahren, damit schließlich im September 2019 das Krankenhaus Nord im Vollbetrieb sein wird. Im April kommenden Jahres wird die gesamte Wiener Bevölkerung bei einem großen Tag der Offenen Tür einen Blick in ihr neues Krankenhaus werfen können.