Roche: Leben nach dem Krebs: "Roche Lebens Hilfe" und Österreichische Krebshilfe unterstützen bei Rückkehr in den Alltag

Seit 2007 gibt es für Krebs-Betroffene mit der gemeinsamen Initiative von Roche Austria und der Österreichischen Krebshilfe mit der "Roche Lebens Hilfe“ rasch und unbürokratisch Unterstützung für den Wiedereinstieg ins Leben. Auch für kommendes Jahr stellte Roche Austria erneut 25.000 Euro zur Verfügung.

Die Diagnose Krebs erschüttert das Leben von Betroffenen meist bis in die Grundfesten. Denn zu gesundheitlichen Problemen kommen nach erfolgreicher Behandlung einer Erkrankung oft auch soziale: Jobverlust, Diskriminierung im Arbeitsprozess oder Probleme beim Wiedereinstieg ins „normale“ Leben sind an der Tagesordnung. Dadurch geraten viele Menschen in soziale Not. Um Betroffene bei der Rückkehr in den Alltag zu unterstützen, hat Roche Austria in enger Zusammenarbeit mit der Österreichischen Krebshilfe 2007 die „Roche Lebens Hilfe“ gegründet.

Roche Austria Geschäftsführer Dr. Titus Gylvin: „Die Roche Lebens Hilfe setzt da an, wo andere unterstützende Fonds aufhören – nach der erfolgreichen Krebs-Therapie. Menschen, die an Krebs erkranken, stehen oft mitten im Leben, haben kleine Kinder, bauen gerade Häuser oder investieren auf andere Weise in ihre Zukunft. Wer von heute auf morgen nicht mehr in der Lage ist, seinem Beruf nachzugehen, sieht sich nach der Behandlung großen finanziellen Hürden gegenüber. Wir möchten dazu beitragen, dass ehemalige Krebspatienten leichter wieder zurück in den Alltag und in ein unbeschwertes Leben finden können.“

Österreichische Krebshilfe Geschäftsführerin Mag. Martina Löwe: „Immer öfter kommen Patienten durch ihre Krebserkrankung auch in finanzielle Schwierigkeiten. Die Roche Lebens Hilfe ermöglicht uns, nach eingehender Prüfung der Lebensumstände, den Patienten auch finanziell unter die Arme zu greifen und sie zurück ins Leben zu begleiten. Im Namen der Österreichischen Krebshilfe und der Patienten möchte ich mich für diese so wichtige finanzielle Unterstützung sehr herzlich bedanken.”

Unbürokratisch und rasch

Die „Roche Lebens Hilfe“ wurde im Rahmen des 100-Jahr-Jubiläums von Roche Austria in enger Zusammenarbeit mit der Österreichischen Krebshilfe ins Leben gerufen und unterstützt Krebspatienten. Ziel der Initiative ist es, unbürokratische, schnelle und verlässliche finanzielle Hilfestellung zum Wiedereinstieganzubieten. Jeder bei der Österreichischen Krebshilfe eingereichte Antrag wird von einem unabhängigen Komitee überprüft. Nach Genehmigung durch das Gremium werden die notwendigen finanziellen Mittel innerhalb weniger Tage an die Hilfebedürftigen überwiesen. Alle Leistungen aus der „Roche Lebens Hilfe“ werden sorgfältig dokumentiert. Gemeinsam mit der Österreichischen Krebshilfe bürgt Roche Austria für eine bedürfnisorientierte Verwendung der Mittel.

Mit der Diagnose Krebs im Arbeitsprozess bleiben

Dank intensiver Forschung konnte Roche in der Krebstherapie bereits bedeutende Fortschritte erzielen und Betroffenen zahlreiche innovative Arzneimittel zur Verfügung stellen. Diese Originale haben in den letzten Jahrzehnten neue Behandlungsstandards definiert und neue Chancen für Krebspatienten sowie oftmalig einen Verbleib im Arbeitsprozess ermöglicht.

Über Roche

Roche ist ein globales Unternehmen mit Vorreiterrolle in der Erforschung und Entwicklung von Medikamenten und Diagnostika und ist darauf fokussiert, Menschen durch wissenschaftlichen Fortschritt ein besseres, längeres Leben zu ermöglichen. Dank der Kombination von Pharma und Diagnostika unter einem Dach ist Roche führend in der personalisierten Medizin – einer Strategie mit dem Ziel, jedem Patienten die bestmögliche Behandlung zukommen zu lassen.

Roche ist das größte Biotech-Unternehmen weltweit mit differenzierten Medikamenten für die Onkologie, Immunologie, Infektionskrankheiten, Augenheilkunde und Erkrankungen des Zentralnervensystems. Roche ist auch der bedeutendste Anbieter von In-vitro-Diagnostika und gewebebasierten Krebstests und ein Pionier im Diabetesmanagement.

Seit der Gründung im Jahr 1896 erforscht Roche bessere Wege, um Krankheiten zu verhindern, zu erkennen und zu behandeln und leistet einen nachhaltigen Beitrag zur gesellschaftlichen Entwicklung. Zum Ziel des Unternehmens gehört es durch Kooperationen mit allen relevanten Partnern den Zugang von Patienten zu medizinischen Innovationen zu verbessern. Auf der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel der Weltgesundheitsorganisation stehen heute 30 von Roche entwickelte Medikamente, darunter lebensrettende Antibiotika, Malariamittel und Krebsmedikamente. Ausgezeichnet wurde Roche zudem bereits das neunte Jahr in Folge als das nachhaltigste Unternehmen innerhalb der Pharma-, Biotechnologie- und Life-Sciences-Branche im Dow Jones Sustainability Index.

Die Roche-Gruppe mit Hauptsitz in Basel, Schweiz ist in über 100 Ländern tätig und beschäftigte 2017 weltweit rund 94.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Jahr 2017 investierte Roche CHF 10,4 Milliarden in Forschung und Entwicklung und erzielte einen Umsatz von CHF 53,3 Milliarden. Genentech in den USA gehört vollständig zur Roche-Gruppe. Roche ist Mehrheitsaktionär von Chugai Pharmaceutical, Japan. Weitere Informationen finden Sie unter www.roche.com.

Über Roche in Österreich

Roche zählt in Österreich zu den führenden Anbietern von Arzneimitteln, Produkten der In-vitro-Diagnostik sowie bei Diabetes-Management-Systemen und Services und ist mit rund 400 Mitarbeitenden und drei eigenständigen Gesellschaften in Wien (Vertriebsstandort Pharma, Diagnostics und Diabetes Care) vertreten. Roche ist landesweit klare Nummer eins bei Krebsmedikamenten und im Spitalsbereich, am In-vitro-Diagnostik Gesamtmarkt sowie bei der Diabetesselbstkontrolle. Das Unternehmen feierte 2007 sein 100-jähriges Bestehen in Österreich. Weitere Informationen über die Niederlassungen finden sich im Internet unter www.roche.at.