Roche: Hämophilie: Roche ist Mitglied des PARTNERS Programme des EHC

Vor kurzem ist Roche dem Innovationsprogramm PARTNERS (Procurement of Affordable Replacement Therapies – Network of European Stakeholders) des EHC (European Haemophilia Consortium) beigetreten. Die Initiative setzt sich dafür ein, den Zugang zu Therapien für Hämophilie A und B in jenen europäischen und zentralasiatischen Ländern zu verbessern, die die Minimum-Behandlungsstandards, wie vom Europarat beschlossen, nicht erfüllen.

Wie unsere globale Pressestelle bekannt gegeben hat, ist Roche nun offizielles Mitglied des Europäischen Hämophilie Konsortium PARTNERS Programm (European Heamophilia Consortium’s PARTNERS Programme, EHC) – einer Initiative, deren Ziel es ist, nachhaltigen Zugang zu innovativen Therapien für Personen mit Hämophilie A und B in 14 osteuropäischen und zentralasiatischen Ländern zu gewährleisten. Aufgrund des niedrigen Behandlungsstandards in diesen Ländern ist der Bedarf nach einer Verbesserung in diesem Bereich sehr groß. „Die Vision des EHC Programms ist es, sicherzustellen, dass Hämophilie-Patienten in 14 osteuropäischen und zentralasiatischen Staaten nicht nur Zugang zur notwendigen Therapie erhalten, sondern auch, den Behandlungsstandard auf jenes Level zu heben, das die Hämophilie-Community empfiehlt“, erläutert Dr. Titus Gylvin, General Manager von Roche Austria.

„Diese so wichtige Initiative zu unterstützen reflektiert unser nachhaltiges Engagement für den breiten und sicheren Zugang zu innovativen Arzneimitteln sowie unser Ziel, als vertrauenswürdiger Partner mit den Patientenorganisationen im Bereich Hämophilie zusammenzuarbeiten.“ Die Partnerschaft wurde am 5. Oktober bei der jährlichen Konferenz des EHC in Brüssel bekannt gegeben. Roche ist der größte Industrie-Partner des 2017 gestarteten Programms.

Erfahren Sie mehr über das EHC Partner Programm und den Beitritt von Roche:
https://www.ehc.eu/roche-joins-the-ehc-partners-programme/

Über Hämophilie

Hämophilie ist eine schwerwiegende, vererbte Blutgerinnungsstörung, die unkontrollierte, oft spontane Blutungen verursachen kann. In Österreich leiden 635 Menschen an Hämophilie A und 118 Menschen an Hämophilie B.

Roches Engagement

Roche entwickelt seit über 20 Jahren Medikamente, die neue Behandlungsmaßstäbe in der Hämatologie setzen. Heute investieren wir mehr als je zuvor in unser Bestreben, innovative Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit bösartigen Erkrankungen des Blutes, aber auch der Hämophilie A zu entwickeln und arbeiten an neuartigen Ansätzen, um die Behandlung dieser schwerwiegenden Erkrankungen weiter voranzubringen.

Über Roche

Roche ist ein globales Unternehmen mit Vorreiterrolle in der Erforschung und Entwicklung von Medikamenten und Diagnostika und ist darauf fokussiert, Menschen durch wissenschaftlichen Fortschritt ein besseres, längeres Leben zu ermöglichen. Dank der Kombination von Pharma und Diagnostika unter einem Dach ist Roche führend in der personalisierten Medizin – einer Strategie mit dem Ziel, jedem Patienten die bestmögliche Behandlung zukommen zu lassen. Roche ist das größte Biotech-Unternehmen weltweit mit differenzierten Medikamenten für die Onkologie, Immunologie, Infektionskrankheiten, Augenheilkunde und Erkrankungen des Zentralnervensystems. Roche ist auch der bedeutendste Anbieter von In-vitro-Diagnostika und gewebebasierten Krebstests und ein Pionier im Diabetesmanagement.

Seit der Gründung im Jahr 1896 erforscht Roche bessere Wege, um Krankheiten zu verhindern, zu erkennen und zu behandeln und leistet einen nachhaltigen Beitrag zur gesellschaftlichen Entwicklung. Zum Ziel des Unternehmens gehört es durch Kooperationen mit allen relevanten Partnern den Zugang von Patienten zu medizinischen Innovationen zu verbessern. Auf der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel der Weltgesundheitsorganisation stehen heute 30 von Roche entwickelte Medikamente, darunter lebensrettende Antibiotika, Malariamittel und Krebsmedikamente. Ausgezeichnet wurde Roche zudem bereits das zehnte Jahr in Folge als das nachhaltigste Unternehmen innerhalb der Pharma-, Biotechnologie- und Life-Sciences-Branche im Dow Jones Sustainability Index.

Die Roche-Gruppe mit Hauptsitz in Basel, Schweiz ist in über 100 Ländern tätig und beschäftigte 2017 weltweit rund 94.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Jahr 2017 investierte Roche CHF 10,4 Milliarden in Forschung und Entwicklung und erzielte einen Umsatz von CHF 53,3 Milliarden. Genentech in den USA gehört vollständig zur Roche-Gruppe. Roche ist Mehrheitsaktionär von Chugai Pharmaceutical, Japan.

Weitere Informationen finden Sie unter www.roche.com.

Über Roche in Österreich

Roche zählt in Österreich zu den führenden Anbietern von Arzneimitteln, Produkten der In-vitro-Diagnostik sowie bei Diabetes-Management-Systemen und Services und ist mit rund 400 Mitarbeitenden und drei eigenständigen Gesellschaften in Wien (Vertriebsstandort Pharma, Diagnostics und Diabetes Care) vertreten. Roche ist landesweit klare Nummer eins bei Krebsmedikamenten und im Spitalsbereich, am In-vitro-Diagnostik Gesamtmarkt sowie bei der Diabetesselbstkontrolle. Das Unternehmen feierte 2007 sein 100-jähriges Bestehen in Österreich. Weitere Informationen über die Niederlassungen finden sich im Internet unter www.roche.at.