Johnson & Johnson Vision präsentiert die neuesten klinischen Daten und Augenpflegelösungen auf der ESCRS Jahrestagung 2018

Johnson & Johnson Vision, ein breit aufgestelltes, weltweit führendes Unternehmen im Bereich des Sehvermögens, wird auf der kommenden Jahrestagung 2018 der Europäischen Gesellschaft für Refraktions- und Kataraktchirurgie (ESCRS) vom 22. bis 26. September in Wien, Österreich, die wichtigsten klinischen Daten und die neuesten Lösungen aus einem wachsenden Portfolio mit innovativen Produkten zur Verbesserung der Augenversorgung während eines ganzen Lebens vorstellen.

Das Unternehmen wird eine Reihe von Schulungssitzungen für die Ophthalmologie-Gemeinschaft anbieten und sie dabei über die neuesten Fortschritte im Bereich chirurgiegestützter Sehkraft informieren, einschließlich Diagnosewerkzeuge, verfügbarer Behandlungen und der Bedeutung einer gesunden Augenoberfläche, um sie an der vordersten Front der Patientenversorgung zu unterstützen.

  • Die neuesten klinischen Daten basieren auf einer Fülle von Erkenntnissen, die die Sicherheit, Wirksamkeit und den Gesamtnutzen von TECNIS Symfony® IOLs für Kataraktpatienten belegen
  • Präsentation einer der neuesten Lösungen für Patienten mit trockenen Augen, des LipiFlow® Thermal Pulsation System, sowie der neuesten Fortschritte in der Bildgebung mit dem LipiScan Dynamic Meibomian Imager
  • Ausrichtung des ersten ESCRS Johnson & Johnson Vision Run 5K zur Unterstützung der Eye Care Foundation und der Bemühungen, eine erschwingliche Augenheilkunde in Entwicklungsländern einzuführen

Derzeit benötigt die Hälfte der Menschheit eine Sehkorrektur, aber nur 10 % werden behandelt.1 Auf der Tagung präsentiert Johnson & Johnson Vision Innovationen, die auf die Bedürfnisse der Menschen zugeschnitten sind, die mit Beeinträchtigungen durch den Grauen Star leben, sowie auf die jener 340 Millionen Menschen, die derzeit weltweit an trockenen Augen leiden.

"Wir sind ständig auf der Suche nach neuen, sinnvollen Produkten, die die Bedürfnisse unserer Patienten ein Leben lang unterstützen", sagte Tom Frinzi, Worldwide President, Surgical, von Johnson & Johnson Vision. "Auf der Tagung der ESCRS sind wir stolz darauf, neue Daten verfügbar zu machen, die die TECNIS Symfony® Linse als wichtige Option für Patienten belegen, und wir bieten der Branche und den Experten vielfältige Möglichkeiten, sich zu treffen, um wichtige Themen zu behandeln, mit denen unser Fachgebiet heute konfrontiert ist."

Zum laufenden Wachstum unseres Portfolios gehören Lösungen wie der LipiScan Dynamic Meibomian Imager und der LipiView® II Ocular Surface Interferometer, ebenso wie das LipiFlow® Thermal Pulsation System, das zur Behandlung der Dysfunktion der Meibomdrüse, der Hauptursache für trockene Augen, eingesetzt wird.

Wichte Daten zu TECNIS Symfony® IOLs (REFERENZ-ABSTRACTS) In diesem Jahr werden neue klinische Daten vorgestellt, die auf einer Fülle von Beweisen für die Sicherheit, die Wirksamkeit und den Gesamtnutzen von TECNIS Symfony® IOLs für Kataraktpatienten aufbauen und die die ausgezeichnete Kontrastempfindlichkeit3 und das Dysphotopsieprofil von TECNIS Symfony® Linsen gegenüber Mehrstärkenbrillen untermauern.

Darüber hinaus werden klinische Daten ausgetauscht, aus denen hervorgeht, dass TECNIS Symfony® IOLs gegenüber Defokussierung5 und Restastigmatismus6 besser verträglich sind als Mehrstärkenbrillen, und die die Verwendung bei Patienten mit post-myopischen LASIK-Eingriffen7 und die positiven Auswirkungen auf die Patientenzufriedenheit4 sowie die Lebensqualität unterstützen.