DATAMEDRIX aus Wien überzeugt mit seiner einzigartigen Expertise die bekannte gemeinnützige Organisation DKMS

Die DATAMEDRIX GmbH entwickelte für die weltweit tätige DKMS gGmbH (vormals Deutsche Knochenmarkspenderdatei) eine Spezialsoftware, die nun das Herzstück der Collaborative Biobank bildet. Die gemeinschaftliche Wissensplattform stellt weltweit Ressourcen für medizinische Forschungsprojekte im Bereich von Blutkrebserkrankungen zur Verfügung.

Derzeit sind bei der DKMS weltweit über 8,4 Mio. potentielle Spender registriert, und pro Tag werden rund 20 Spender für Stammzelltransplantationen vermittelt. Zwei von fünf weltweiten Stammzellspenden laufen über die DKMS. Jährlich gibt die DKMS über 7.000 Blutkrebspatienten eine zweite Chance auf Leben.

Die DKMS ist auch in der klinischen Forschung tätig. Um die Spenderauswahl für Stammzelltransplantationen zu verbessern und die Patientenbehandlung zu optimieren, baute die DKMS mit weiteren Kooperationspartnern die Collaborative Biobank auf. An der Biobank sind Transplantationszentren, Entnahmezentren und Spenderdateien als gleichberechtigte Partner beteiligt. Ziel der Biobank ist es, eine fundierte Grundlage für zukünftige Forschungsprojekte zu schaffen, die dazu beitragen sollen, die Heilung von Krebserkrankungen voranzutreiben. Dafür werden Proben und die dazugehörigen medizinischen Daten sowohl von Patienten als auch von Stammzellspendern gesammelt und zugänglich gemacht. Und hier kommt die Software von DATAMEDRIX ins Spiel. Die Software ermöglicht die Registrierung der an der Biobank teilnehmenden Patienten und Spender und die Dokumentation medizinischer Daten.

"Mit der neuen Lösung von DATAMEDRIX sind wir bestens gerüstet für zukünftige Herausforderungen, gewährleisten bestmöglichen Datenschutz und können Forschung auf dem höchsten Stand der Wissenschaft betreiben.", fasst Biobank-IT-Leiter Henning Baldauf von der DKMS zusammen.

Aus der Softwaremanufaktur wurde DATAMEDRIX

Aufgrund der zunehmenden internationalen Ausrichtung des Unternehmens ergab sich die Notwendigkeit einer Namensänderung. „Der neue offizielle Markennamen DATAMEDRIX unterstreicht jetzt stärker den medizinischen Fokus unserer Dienstleitungen und Lösungen“, betont Geschäftsführer Andreas Redl.

Über DATAMEDRIX

DATAMEDRIX ist ein in Wien ansässiges Unternehmen, das seit 2010 klinische und medizinische Softwarelösungen und softwarebasierte Dienstleistungen erbringt. Zu den Kunden zählen unter anderem die Arbeitsgemeinschaft medikamentöse Tumortherapie (AGMT), die Croma-Pharma GmbH, das Koordinationszentrum für Klinische Studien (KKS), die A. Menarini GmbH, die Merck GesmbH, die Paracelsus Medizinische Privatuniversität (PMU) und Takeda Pharma Austria.