Vienna Life Sciences Center Muthgasse

Die Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) trägt zur wissensbasierten, nachhaltigen Produktion und Nutzung biologischer Ressourcen bei, um eine solide Basis für Produkte, Prozesse und Services in allen wirtschaftlichen Sektoren zu schaffen. Ihre umfassende und langjährige Expertise im Bereich Biotechnologie bündelt die BOKU in der Muthgasse im Vienna Institute of BioTechnology (VIBT). Auf rund 57.000 m2 Fläche, davon etwa 20.000 m2 mit Pilotanlagen und Laborräumen, finden akademische Ausbildung von der Bachelor- bis zur PhD-Ebene und richtungsweisende Forschung statt. Das VIBT unterhält ein breit gefächertes Netzwerk mit Partnern, um die angewandten Lebenswissenschaften weltweit voranzubringen. Die Forschungs- und Ausbildungseinrichtungen in der Muthgasse umfassen auch das COMET Kompetenzzentrum acib ‑ Austrian Center of Industrial Biotechnology und die FH Campus Vienna mit dem Fachbereich Biotechnologie.

7
Departments
~ 75 Jahre
Biotech Expertise
20000 m2
Pilotanlagen und Labore
10
Start-ups
Stand: September 2018 Mehr erfahren

Umfassende und langjährige Expertise in der Biotechnologie

Forschungs- und Ausbildungsaktivitäten am VIBT fokussieren auf folgende Schwerpunkte:

  • Entwicklung und Optimierung biologischer Zellfabriken (prokaryotische und eukaryotische Systeme)
  • Entwicklung und Optimierung biogener Diagnostika, Therapeutika und sowie der jeweiligen biotechnologischen Produktionsprozesse
  • Glykobiologie, Glyko-Engineering und Glykobiotechnologie
  • Protein-Engineering, mit Fokus auf Antikörper und Enzyme
  • Ultraspurenanalytik in den Bereichen Natur- und Schadstoffe, bei Lebensmitteln, Biotechnologie, Medizin, Kulturgeschichte
  • Lebensmittelwissenschaft und –technologie, Mikrobiologie, Qualitätsmanagement und Sicherheit von Lebensmitteln entlang der gesamten Lieferkette
  • Pflanzenforschung und –biotechnologie, Biodiversitätsforschung, molekulare Analysen und Nutzung von Pflanzen und mikrobiellen Systemen
  • Bioökonomische Ansätze zur umfassenden und nachhaltigen Nutzung erneuerbarer Ressourcen
  • Nanobiotechnologische Lösungen nach dem Vorbild biologischer Strukturen
  • Integriertes Wassermanagement und nachhaltige Sicherung der Lebensgrundlage Wasser
  • Bioinformatik, molekulare Modellierung und Simulation von Bioprozessen

Erstklassige Spezialinfrastruktur

In Zusammenarbeit mit der EQ-BOKU-VIBT GmbH (Equipment BOKU Vienna Institute of BioTechnology GmbH) bietet das VIBT zahlreiche Services und Kooperationsmöglichkeiten rund um folgende Forschungsinfrastrukturen an:

  • VIBT Extremophile Center
    • Genomik, Transkriptomik und Proteomik – Sequenzierung von Genomen und Transkriptomen
    • Fermentation – Analyse von Umwelteinflüssen auf Bakterien, Hefen und filamentöse Pilze
    • Analyse von Mikro- und Nanomaterial– Partikelgröße, Morphologie und Verteilungsstudien
  • Biomolekulare und Zelluläre Analysen
    • Biomolekulare Analysen – Bestimmung der biophysikalischen Eigenschaften von Proteinen
    • Zellsortierung und –analyse – Auftrennung von Zellen nach metabolischem Status oder anderen zellulären Eigenschaften
  • Massenspektrometrie
    • Stoffwechsel-, Umwelt- und Lebensmittelanalysen unter Verwendung von GC & LC kombiniert mit hochauflösender Massenspektrometrie
  • Zentrum für Konservierung und aseptische Modellierung
    • Konservierung und aseptische Verarbeitung – konventionelle und fortschrittliche Haltbarmachung durch Hitze
  • Bioengineering
    • Produktion rekombinanter Proteine in Säugetierzellen (Non-GMP)

Dynamische Start-ups

Eine wachsende Zahl an Spin-offs und Start-ups profitiert von der qualitativ hochwertigen Spezialinfrastruktur am VIBT. Unter anderem ist eine europaweit einzigartige Klimakammer verfügbar, ebenso verschiedene moderne Massenspektrometer. Damit lassen sich richtungsweisende Schlüsselexperimente durchführen, zum Beispiel zur Verbesserung von Expressionsstämmen, der Entwicklung neuer Arzneimittel oder von biologischen Antioxidantien sowie anti-aging Produkten. Derzeit sind unter anderem folgende im Lauf der vergangenen Jahre gegründete Unternehmen am Life Sciences Center Muthgasse vertreten:

  1. enGenes
  2. Evercyte
  3. DirectSens
  4. labh ‑ Laboratorium für Betriebshygiene
  5. Myelopro
  6. Mycoplasma Biosafety Services
  7. OncoQR ML OG
  8. Syconium Lactic Acid
  9. TAmiRNA
  10. Themis Bioscience

Für weitere Details zum Vienna Life Sciences Center Muthgasse - inklusive Anfragen zu Laborflächen für Start-ups - kontaktieren Sie bitte die VIBT-Campus-Koordination per E-Mail an vibt(at)boku.ac.at.